Justizvollzugsschule Nordrhein-Westfalen:  Herbstfest überzeugt erneut mit lokalen Bands aus Wuppertal

 

Herbstfest überzeugt erneut mit lokalen Bands aus Wuppertal

Herbstfest - 23. Oktober 2017

In Kooperation mit der Landesfinanzschule, dem Rockprojekt Wuppertal sowie Teddy`s Bistro organisierte der Förderverein der Justizvollzugsschule Nordrhein-Westfalen erneut einen abwechslungsreichen Musikabend im Foyer der Landesschulen Wuppertal/Ronsdorf.

Das Musikfest der Landesschulen unter dem Motto “Herbstsounds 2017“ präsentierte drei lokale Musikformationen unterschiedlicher Stilrichtungen. Organisator Stefan Pohl, mit besten Kontakten zur Wuppertaler Musikszene, gelang ein melodischer Mix für alle Anwärterinnen und Anwärter. Den Anfang machtenMOONGOD“, eine junge Rockband aus Wuppertal im Gleichklang mit „SARALYNN“, einer erst 9 jährigen musikbegeisterten Sängerin und der Unterstützung der „MUSIKWERKSTATT WUPPERTAL“. Der Spaß an der Musik übertrug sich umgehend auf alle Anwesenden. „VINKU“ ein Solokünstler aus Wülfrath überzeugte mit seinem genial konstruierten Loop-Akustik-Pop. Mal mit, mal ohne deutschsprachigen Texten, gestaltete er ein besonders Klangerlebnis und eine beeindruckende Klangfülle als Solokünstler. Anschließend gaben das Quintett von “NO SIGNAL“, eine echte, junge und sehr ambitionierte Newcomerband aus dem bergischen Land mit hartem Rock im Stil der 80er ihre Songs zum Besten und sorgte für gute Stimmung beim gesamten Publikum der Landesschulen.

Im Anschluss an das fast dreistündige Konzert ließen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Tag gemeinsam ausklingen.


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen