Justizvollzugsschule Nordrhein-Westfalen:  Erstes Herbstfest überzeugt mit lokalen Bands aus Wuppertal

 

Erstes Herbstfest überzeugt mit lokalen Bands aus Wuppertal

Herbstfest - 28. Oktober 2016

Wuppertal/Ronsdorf -  Auf die Frage, welche Musik eigentlich bei den Anwärterinnen und Anwärtern der Finanz- und der Justizvollzugsschule am Schmalenhof in Wuppertal eigentlich gerade „In“ ist, gibt es sicherlich viele Antworten. Die Top-Antwort am vergangenen Donnerstag lautete sicherlich „Spurwexel“ und „The Cube“. Grund dafür war das erstmals ausgerichtete Musikfest der Landesschulen unter dem Motto “Herbstsounds“.

Organisator Stefan Pohl hatte bereits im Vorfeld Kontakt zu Wuppertaler Newcomern aufgenommen. „Gemeinsam mit dem Förderverein der Justizvollzugsschule und dem Schulbistro „Teddy’s“ ist uns ein junger und melodischer Mix für alle Anwärterinnen und Anwärter gelungen“, freute sich Pohl. Den Anfang machten „The Cube“ aus Wuppertal. Die junge Band, die bereits mehrfach verschiedene Schülerbandcontests für sich entscheiden konnte, überzeugte mit ihren rhythmischen Pop-Rock Songs. Im Anschluss gab das Quartett von “Spurwexel“, ebenfalls aus Wuppertal, ihre Songs zum Besten. Die vier jungen Männer, die bereits einen Auftritt in der Fernsehserie “Köln 50667“ zu verbuchen hatten, sorgten mit ihren selbst komponierten Ohrwürmern für gute Stimmung beim gesamten Publikum im Foyer der Landesschulen.

„Das schulübergreifende Herbstfest zeugt von einer guten Zusammenarbeit der Finanz- sowie der Justizvollzugsschule“, bilanzierten die Schulleiter Werner Heß und Arnold Bendels den erfolgreichen Abend. Im Anschluss an das zweistündige Konzert ließen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Tag gemeinsam ausklingen.


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen