Justizvollzugsschule Nordrhein-Westfalen:  Thementag Jugendvollzug in der Justizvollzugsschule NRW

 

Thementag Jugendvollzug in der Justizvollzugsschule NRW

Fachlicher Austausch auf hohem Niveau

Über 50 Studentinnen und Studenten der TU Dortmund und der Universität zu Köln der Fachbereiche Pädagogik und Sonderpädagogik gestalteten am Donnerstag dem 15. November 2012 zusammen mit  Anwärterinnen und Anwärtern der Justizvollzugsschule einen interdisziplinären Bundesland­übergreifenden Erfahrungsaustausch zu Themen des Jugendstrafvollzuges.

Die Präsentationen der Anwärterinnen und Anwärter der Jugendstrafvollzugsanstalten des Landes Nordrhein-Westfalen wurden durch Vorträge fachkundiger Kollegen aus Baden - Württemberg ergänzt und boten den Auszubildenden der Justizvollzugsschule und der Hochschulen in Dortmund und Köln die Gelegenheit zu einem intensiven und praxisnahen Erfahrungsaustausch.  Herr Professor Dr. Käppler und Herr Professor Dr. Walkenhorst ergänzten die Veranstaltung durch ihre aktive Beteiligung an den Diskussionen. Die Moderation übernahm Herr Regierungsrat Drewes aus der JVA Iserlohn.

Es gelang das anspruchsvolle Berufsbild des Allgemeinen Vollzugbeamten in seiner Komplexität und seinem Fassettenreichtum am Beispiel des Jugendstrafvollzuges darzustellen und  die besonders notwendigen fachbezogenen Qualifikationen im Bereich der Erziehung und Betreuung für den Jugendstrafvollzug hervorzuheben. Erziehungsatmosphäre schaffen, auf den Abteilungen, in den Betrieben und während der Freizeit, das sind die Anforderungen, denen sich ein moderner Jugendstrafvollzug stellen muss. Die fachliche Kooperation mit den Fachbereichen der Pädagogik und Sonderpädagogik der Hochschulen war ein voller Erfolg.

 



 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen