Justizvollzugsschule Nordrhein-Westfalen:  04.09.2006 - Beginn der theoretischen Ausbildung

 

04.09.2006 - Beginn der theoretischen Ausbildung

Begrüßung der Anwärter in der Aula der Justizvollzugsschule NRW


Am 04.09.2006 begrüßte der Leiter der JVS NRW - Josef-Neuberger-Haus -, Frank Fraikin, 208 Kolleginnen und Kollegen zum Antritt ihrer theoretischen Ausbildung.

Neben vielen Bediensteten des allgemeinen Vollzugsdienstes waren es die 15 Oberwerkmeisteranwärter (davon eine Oberwerkmeisterin) sowie Bedienstete des mittleren Verwaltungsdienstes, denen die Grußworte und guten Wünsche galten.

Herr Michael Thewalt, Abteilungsdirektor beim Landesjustizvollzugsamt NRW, begrüßte die Anwesenden in Vertretung des Präsidenten Klaus Hübner. Er veranschaulichte die aktuelle Situation des Justizvollzuges in NRW und zeigte auf welche Aussichten sich in der Zukunft für den gesamten Vollzug, aber auch auf jeden Einzelnen ergeben können.

Klaus Jürgen Reese, Vors. der SPD-Ratsfraktion der Stadt Wuppertal, sprach stellvertretend für Oberbürgermeister Peter Jung das Grußwort der Stadt und munterte dazu auf, Wuppertal zu erkunden und die attraktiven Seiten zu entdecken.

Eine besondere Begrüßung erfuhren fünf Kolleginnen und Kollegen des mittleren Verwaltungsdienstes, die aus dem Saarland nach NRW gereist sind, um hier ihre theoretische Ausbildung zu absolvieren.


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen